Fällgenehmigung

 

Grundsätzlich muss unterschieden werden, ob der geplante Fälltermin innerhalb oder außerhalb der Fällsaision liegt.

Innerhalb der Fällsaison

Bei einem geplanten Fällen des Baumes innerhalb der Fällsaison muss nicht unbedingt ein Antrag auf Fällung eingereicht werden. Diese Bestimmungen sind allerdings nicht auf Bundesebene geregelt, sondern Aufgabe der Städte und Gemeinden, weswegen man auf deren Vorgaben achten muss und wenn nötig auch hier einen Antrag einreichen muss. Beispiel: In Dresden ist es innerhalb der Fällsaison auf unbebauten Grundstücken zulässig, Bäume, welche auf einer Höhe einen Stammdurchmesser unter 30cm aufweisen ohne Antrag zu fällen. Bei Obstbäumen gilt selbiges sogar bis zu einem Stammdurchmesser von 60cm. Für alle Bäume mit größerem Stammdurchmesser muss der Antrag auch in der Fällsaion eingereicht werden.

 

Außerhalb der Fällsaison

In der Zeit von März bis Ende September muss für jeden Baum eine Fällgenehmigung eingeholt werden. Hier spielt auch der Ort der Fällung keine Rolle, denn das Gesetzt welches die Fällsaision regelt gilt, im Gegensatz zur Baumschutzsatzung, in der gesamten Bundesrepublik.

 

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>